Bildungsangebote Höhere Fachschule HF HF Produktdesign im Detail
1
Fakten zur HF Produktdesign
Inhalte und Aufbau

Pro Semester entwickelst du Handlungskompetenzen in den verschiedensten Bereichen des Produktdesign: Von den Materialitäten, über die Bearbeitung (analog und digital) bis zur Kreation von eigenen Produkten oder dem Design als Dienstleitung. Als ergänzende Kompetenzen erlernst du Techniken zur Visualisierung oder der Szenografie, bis zu Fachwissen in Marketing, Kommunikation oder Selbständigkeit. Fertigkeiten, wie z.B. Design-Methoden, Kulturelle Kontexte oder Analysen resp. Reflexion werden als Metakompetenzen über den gesamten Studiengang vermittelt.

2
Das Studium ist geeignet für
Zielpublikum

Das Studium ist geeignet für Profis aus einem 3D-Beruf, die ihre Leidenschaft zum Beruf machen wollen.

Gefragt sind…
  • Erfahrung und Freude im Gestalten von 3D-Produkten
  • Konzeptionelle Fähigkeiten
  • Wissensdurst, Kreativität und Reflexionsfähigkeit
  • Und nicht zuletzt: Teamgeist, Engagement und Humor
3
Was du mitbringst
Aufnahme und Ablauf

Das sind die Grundvoraussetzungen für die Höhere Fachschule Produktdesign:

  • Eidg. Fähigkeitszeugnis in einem einschlägigen Beruf oder Matura
  • Tätigkeit im Berufsfeld des Produktdesigns
  • Aufnahme «sur Dossier» ist möglich
Hohes Interesse an
  • Konzeptionellen wie praktischen Herausforderungen
  • Gestalterischem wie ergebnisorientiertem Arbeiten
Fähigkeit und Bereitschaft
  • zum selbständigen und selbstmotivierten Lernen und Arbeiten
  • zur kritischen Auseinandersetzung
  • Verantwortung zu übernehmen und dich im Team zu engagieren
Aufnahmeverfahren

Du erfüllst die Grundvoraussetzungen und möchtest dich anmelden? So verläuft das Anmeldeverfahren

  1. Anmeldung mit offiziellem Anmeldebogen, Motivationsschreiben und dem Link zu deinem digitalen Portfolio
  2. Thema der Gestalterischen Hausaufgabe wird zugeschickt
  3. Persönliches Gespräch mit der Studienleitung
  4. Präsentation persönliche Arbeitsmappe und der Hausaufgabe
Persönliches Gespräch

Roger Spindler, Leiter Höhere Berufsbildung und Weiterbildung, berät dich gerne persönlich.
r.spindler@sfgb-b.ch
031 337 0 337

4
Praxisbezug und Lernziele

Selbständig und erfolgreich als Produkt-Designer tätig zu sein

Handwerk und Haltung

Vertiefe in sechs Semestern dein Können und Wissen im Produktdesign zur wahren Profession. Der Studiengang verbindet gestalterisches Handwerk mit reflektierender Gestaltungskompetenz.

Erfahrene Dozierende: Produkt-Designer und Fachleute aus der Praxis vermitteln fundiertes Fachwissen aus erster Hand.

Eine breite Palette an Fachkompetenzen ermöglicht es dir, deine ganz persönliche, einzigartige Gestaltungssprache zu entwickeln.

Ziel

Nach diesem Studium hast du das Rüstzeug, um als Produkt-Designer im Berufsfeld zu bestehen.

5
Rahmenbedingungen

Kosten, Dauer, Beginn usw.

Semester
6
Start 2018
Oktober
Lektionen
1600
Unterricht in Bern
Fr+Sa
Standort und Unterrichtszeiten

Der Unterricht findet am Standort Schänzlihalde 31 in Bern statt (10 Minuten vom Hauptbahnhof).

Freitag: 8:15 bis 17:45 Uhr
Samstag: 8:15 bis 12:30 Uhr

Es gelten die Ferientermine der Schule für Gestaltung Bern und Biel.

Kosten
  • Einschreibegebühr: CHF 200.–
  • Semestergebühren: CHF 1600.– pro Semester
  • Material: CHF 150.– pro Semester
  • Prüfungsgebühren: CHF 350.–
  • Zusätzliche Kosten für Fachbücher, weiterführende Literatur, Exkursionen und Seminarwochen 
Eidgenössische Anerkennung

Der Studiengang befindet sich im eidg. Anerkennungsverfahren.