1
Vorlehre
Der Einstieg ins Arbeitsumfeld der Schweiz

Als Lernende/-r der Vorlehre Integration Medienpraktik entlastest du Fachleute in den Bereichen Bogen-, Rollen- und Siebdruck, in der Kartonage und Verpackung, in der Druckweiterverarbeitung sowie in der Werbetechnik bei der Ausführung routinemässiger Berufstätigkeiten.

Praktische Aspekte der Medienproduktion erlernen

Du gehst Fachleuten der Medienbranche zur Hand und lernst so die praktischen Aspekte zur Herstellung von Drucksachen wie Zeitungen, Broschüren, Flyer, Bücher, Siebdruckprodukte, Kartonagen, Verpackungen oder werbetechnische Beschriftungen kennen. Zudem erlangst du grundlegende Kenntnisse in den Bereichen Arbeitssicherheit, Unfallgefahren, Gesundheits- und Umweltschutz. Die Arbeit im Team macht dir Spass.

Mit den Tätigkeiten, Materialien, Maschinen und Werkzeuge machst du dich schrittweise vertraut. Dazu gehören auch Kenntnisse über Arbeitsabläufe und Routinearbeiten wie z.B. das Reinigen und Warten der Geräte. Du kümmerst dich um Lagerung und Nachschub von Papier, Farben, Rollen, Folien und anderen Arbeitsmaterialien.

2
Zielpublikum

Das solltest du für die Vorlehre Integration Medienpraktiker/-in mitbringen

  • Anerkennung als Flüchtling oder vorläufig aufgenommene Person (Ausweise B/F)
  • Alter zwischen 18 und 35 Jahren
  • Erste Arbeits- bzw. Berufserfahrung, mind. Schnuppereinsatz
  • Interesse am Berufsfeld Medienpraktik und den damit verbundenen praktischen Arbeiten
  • Potenzial/Lernfähigkeit in Bezug auf Sprache, Arbeitsumfeld Schweiz und Berufsfeld Medienpraktik
  • Motivation eine Ausbildung zu absolvieren, um in eine anschliessende berufliche Grundbildung einsteigen zu können
  • Sprachniveau Deutsch A2 
3
Vorlehre Integration
1 Ausbildung, 2 Lernorte

Die Ausbildung dauert ein Jahr und findet im Lehrbetrieb und der Berufsfachschule statt. Ausbildungsstart: August 2019

Lehrbetrieb

Den grössten Teil ihrer Ausbildung absolvieren Teilnehmer/-innen Vorlehre Integration Medienpraktiker/-in im Lehrbetrieb. Von ihren Berufsbildner/-innen werden sie Schritt für Schritt in die produktive Arbeit eingeführt.

Berufsfachschule

Der Unterricht an der Berufsfachschule findet im ersten Halbjahr der Ausbildung an zwei Tagen, im zweiten Halbjahr an einem Tag pro Woche statt. 

4
Berufsfachschule

An den Tagen an der Berufsfachschule erwirbst du wichtige fachliche Grundlagen sowie Wissen für alle Lebenslagen.

Unterricht

Nebst dem allgemeinen Sprachunterricht wird das Verständnis und der Gebrauch der Sprache für den Berufsalltag gefördert.

Du lernst

  • das schulische Umfeld der Schweiz kennen
  • einfache Texte zu verstehen und zu schreiben
  • verschiedene Lerntechniken anwenden
  • schriftliches Rechnen (ohne Taschenrechner)
  • einfache elektronische Steuerungen von Maschinen und Grundfunktionen elektronischer Geräte bedienen
  • einfache Anwendungen auf dem Computer bedienen

Und vieles mehr!

 

 

 

5
Wie weiter nach der Vorlehre?
Dein Anschluss nach dem Abschluss

Absolventinnen und Absolventen der Vorlehre Integration Medienpraktiker/-in haben die Möglichkeit, einen Beruf in der Medienbranche zu erlernen oder ein eidg. Berufsattest als Printmedienpraktiker/-in (EBA) zu erwerben.

Das sind deine Möglichkeiten

Nach Abschluss der Vorlehre Integration Medienpraktiker/-in hast du die Möglichkeit folgende Berufe zu erlernen:

Oder du erlangst in einem weiteren Ausbildungsschritt das eidg. Berufsattest als Printmedienpraktiker/-in (Basisausbildung mit Aussicht auf eine verkürzte Berufslehre).

Wir unterstützen unsere Absolventinnen und Absolventen aktiv auf der Suche nach einer geeigneten Lehrstelle.